Autotrader als neue Möglichkeit beim Autokauf

Das inzwischen viele Autos online verkauft und gekauft werden, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Viele Portale beschränken sich allerdings darauf, Fahrzeuge verschiedener Art anzubieten. Auf derartigen Webseiten kann dann einfach nach dem passenden Auto gesucht werden und dann Kontakt zu dem Verkäufer hergestellt werden.

Andersherum ist es natürlich auch möglich, sein eigenes Auto zu verkaufen. Dabei sind die Inserate zumeist kostenlos und es wird eine breite Kundschaft erreicht. Damit handelt es sich um einen Markplatz für Autos und andere Fahrzeuge.

Ein besonders modernes Beispiel ist dabei Autotrader. Hierbei handelt es sich um einen sehr modernen und digitalen Anbieter, welcher allerdings viele weitere Funktionen und Vorteile beinhaltet. Hinter dieser Webseite steckt ein ausgeklügeltes Programm „Ivanti“, welches den digitalen Automarkt revolutionieren konnte. Durch Ivanti ist erstmals ein vielfach schnellerer digitaler Markt nötig. Doch was beinhaltet diese Software alles?

Was für besondere Funktionen gibt es?

Die Webseite von Autotrader besticht nicht nur durch ihr modernes Design, sie ist auch noch kinderleicht zu verwenden. Nicht nur der einfache Autokauf oder Autoverkauf ist möglich, denn es gibt viele weitere Funktionen. Interessenten können sich hier auch zunächst den Wert ihres Autos schätzen lassen. Daneben gibt es weitere Kategorien, die nützliche Informationen bereithalten. So können über die Seite auch direkt Autokredite aufgenommen werden und der Kontakt zu lokalen Händlern wird direkt vermittelt.

Wer nach einem Auto sucht, kann in einer Suchleiste die wichtigsten Daten angeben und dann startet die Suche. Innerhalb weniger Sekunden wird dann das perfekte Ergebnis geliefert. Dabei können zusätzlich ganz verschiedene Kategorien ausgewählt werden, nach denen ebenfalls gesucht werden kann. Wer sich einfach mal inspirieren lassen möchte, ist an dieser Stelle genau richtig. So kann beispielsweise auch nach besonders außergewöhnlichen Autos gesucht werden oder solchen, die es direkt im Umkreis zu kaufen sind.

Die Möglichkeiten sind damit grenzenlos und innerhalb jeder Sekunde kommen neue Angebote rein. Dahinter steckt eine moderne Software, die Käufer und Verkäufer zusammenbringt. Nebenbei enthält die Webseite aber auch jede Menge nützliche Informationen, welche für einen Interessenten sehr wichtig sein können. Wer sich einfach mal über Autos informieren möchte, ist hier also ebenfalls richtig.

Digitale Unternehmen – fünf Schritte

Digitale Unternehmen werden in der Zukunft immer wichtiger werden, denn Digitalisierung hat sich selbst die Bundesregierung auf die Fahne geschrieben.

Dabei gibt es vorrangig fünf Stufen, an denen gemessen werden kann, wie digital ein Unternehmen wirklich ist. Davon wird oftmals gesprochen, wenn ein Unternehmen fast ausschließlich digital arbeitet und sich daher auf Softwares und Programme stützt. Selbst bei Privatpersonen gewinnt dieses Thema an Wichtigkeit, dass Internet ist kaum noch wegzudenken.

  • Stufe 0: Ist ein Unternehmen in Stufe 0, dann benötigt es keine IT. Alle Prozesse laufen dabei digital ab und Stift und Papier sind nach wie vor die wichtigsten Instrumente.
  • Stufe 1: In der ersten Stufe gibt es in einigen Bereichen bereits einen Computer, dieser wird dabei vorrangig in der Buchführung eingesetzt. So wird elektronische Datenverarbeitung ermöglicht. Dabei sind die verwendeten Softwares allerdings sehr einfach aufgebaut. Die Hauptkommunikation läuft nicht digital ab.
  • Stufe 2: Hier spielt die Datenverarbeitung bereits eine wichtigere Rolle, die Software wird damit komplexer. Maschinen führen jetzt schon Prozessschritte durch. Auf Papier wird nach wie vor nicht verzichtet, E-Mails haben aber auch bereits an Wichtigkeit gewonnen.
  • Stufe 3: Bei dieser Stufe ist die Internettechnologie das Stichwort. Jeder Mitarbeiter hat einen eigenen Computer und es gibt interne Programme für die Kommunikation. Für die Kunden besteht eine Webseite. Kundendaten werden jetzt auch online aufgenommen, allerdings verliert Papier nicht an Wichtigkeit, da zusätzlich alles noch ausgedruckt und aufbewahrt wird.
  • Stufe 4: Abläufe werden jetzt vollständig von einer Software gesteuert, was beispielsweise ein Ticketsystem sein kann. So weiß jeder Mitarbeiter, was er zu tun hat. Das Netzwerk des Unternehmens ist deshalb sehr groß. Viele Prozesse wurden außerdem bereits automatisiert.

Stufe 5: Hier wird vom digitalen Unternehmen gesprochen, alle Prozesse laufen komplett datenbetrieben. Die Software ist jetzt auch in der Lage, aus Erfahrungen zu lernen und beachtet selbständig die Zielvorgaben. Chatbots führen die Kommunikation mit den Kunden und Roboter unterstützen dabei in anderen Aufgaben. Alle Prozesse laufen automatisiert ab.

You may also like...